Erzapostel Woelki spricht Priesterausbilder sein Vertrauen aus


Rainer Maria Woelki, Bild: wikimedia.org/CC BY-SA 3.0

Ein Priesterausbilder im Erzbistum Köln hatte Homosexualität unter anderem als „therapierbar“ bezeichnet und so für Schlagzeilen gesorgt. Dafür gab es Kritik von Kardinal Rainer Maria Woelki. Dennoch sprach er ihm nun sein Vertrauen aus.

katholisch.de

Kardinal Rainer Maria Woelki hat dem Direktor des Bonner Theologenkonvikts Collegium Albertinum, Pater Romano Christen, nach dessen umstrittenen Aussagen zum Thema Homosexualität sein Vertrauen ausgesprochen. „Wir alle machen Fehler, ich auch, und es ist wichtig, dass ein einzelner Fehler nicht alles andere überschattet. Pater Romano leistet im Collegium Albertinum wertvolle Arbeit, für die ich ihm ausdrücklich gedankt habe“, sagte der Kölner Erzbischof am Montag nach einem „ausführlichen Gespräch“ mit dem Priesterausbilder in Köln.

Kritik von katholischen Laien und Theologen

Die „Süddeutsche Zeitung“ hatte vor eineinhalb Wochen über einen Vortrag Christens berichtet, in dem dieser vor Studierenden seines Hauses unter anderem erklärt hatte, dass Homosexualität nicht angeboren sei, sondern „Folge einer psychologischen (Fehl)entwicklung“.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.