Sitz von Angsterinnerungen identifiziert


In welchem Teil des Gehirns werden Angsterinnerungen abgebildet? © pixologicstudio/ thinkstock
Emotionaler Gedächtnisinhalt: Forscher haben Strukturen im Gehirn identifiziert, die für das Erinnern von Angst zuständig sind. Demnach spielen offenbar bestimmte Oxytocin-produzierende Neuronen im Hypothalamus eine besondere Rolle dabei. Bestätigt sich dieser Zusammenhang, könnten sich daraus neue Behandlungsansätze für Menschen mit krankhaften Angstzuständen ergeben.

scinexx

Emotionale Erlebnisse brennen sich besonders stark ins Gedächtnis ein. Das gilt nicht nur für schöne Situationen wie eine Hochzeit, sondern auch für traumatische Erfahrungen – beispielsweise einen Unfall. Dieser gedächtnisfördernde Effekt von starken Gefühlen ist biologisch durchaus sinnvoll. So prägen sich auf diese Weise etwa vergangene Gefahrensituationen besser ein und wir vermeiden sie in Zukunft eher.

weiterlesen