Wissenschaftler bezweifeln Alter des Turiner Grabtuchs— „Alles nochmal machen“


Das Turiner Grabtuch © Paul Haring (KNA)
Wie alt ist es? Über eine mögliche neue Altersbestimmung des Turiner Grabtuchs beraten am Donnerstag Wissenschaftler an der Universität Catania. Dabei wollen sie die Daten aus der Radiokarbon-Messung im Jahr 1988 neu interpretieren.

DOMRADIO.DE

Einer Mitteilung der Universität zufolge, könnte das 4,36 Meter lange und 1,10 Meter breite Leinentuch, das als Grabtuch Jesu verehrt wird, nicht erst aus dem Mittelalter, sondern schon aus der Antike stammen.

Bei der Untersuchung 1988 war eine Gewebeprobe dreigeteilt an Labore in Zürich, Oxford und Arizona geschickt worden. Diese bestimmten die Entstehungszeit auf die Zeit zwischen 1260 und 1390 n. Chr. In Catania wollen Grabtuchforscher, Statistiker und Datenanalysten die ursprünglichen Daten wie auch bisher unveröffentlichte Rohdaten der Messungen begutachten. Die Tagung trägt den Titel „Die Datierung des Grabtuchs: alles noch mal machen“.

weiterlesen