Pannen-AKW: Immer Ärger mit Mochovce


Bild: tagesschau.de
Die Blöcke 3 und 4 des AKW Mochovce sollten längst laufen, produzieren aber statt Energie nur Milliardenkosten. Inzwischen hoffen immer mehr, dass die beiden Atommeiler nie in Betrieb gehen.

Von Peter Lange | tagesschau.de

Peter Pellegrini, der slowakische Ministerpräsident, bemühte sich gar nicht erst um diplomatische Floskeln, als er neulich auf seinen österreichischen Kollegen Sebastian Kurz reagierte. Der hatte Sicherheitsbedenken geltend gemacht und verlangt, dass der Bau der AKW-Blöcke Mochovce 3 und 4 gestoppt werden.

„Äußerungen von der Art, dass man alles tun wolle, um die Inbetriebnahme von Mochovce zu verhindern, halte ich für etwas, womit Bundeskanzler Kurz seine Kompetenzen überschreitet und versucht, in die Souveränität der Slowakei einzugreifen“, beschwert sich Pellegrini.

Und in die Richtung seiner eigenen Landsleute sprach Pellegrini: „Ich will in erster Linie die Bürger der Slowakei versichern, dass die Regierung, das Wirtschaftsministerium, die Atomaufsichtsbehörde und alle verantwortlichen Organe alles dafür tun werden, damit der dritte und vierte Block von Mochovce absolut sicher sind.“

weiterlesen