Skandal um Priesterausbilder: Entsetzen über Woelkis halbherzige Distanzierung


Rainer Maria Woelki, Bild: wikimedia.org/CC BY-SA 3.0

An der katholischen Basis in Köln wachsen Ärger und Unverständnis für die Haltung ihrer Kirche zur Homosexualität. Die Pfarrgemeinderäte (PGR) in Köln seien „entsetzt“ über die Aussagen des Kölner Priesterausbilders Pater Romano Christen, der Homosexualität als heilbaren psychischen Defekt und Beziehungsstörung bewertet hatte, teilte der Vorsitzende des Katholikenausschusses, Gregor Stiels, mit.

Von Joachim Frank | Kölner Stadt-Anzeiger

Genauso entsetzt zeigten sich die PGR-Vorsitzenden über die Entscheidung von Kardinal Rainer Woelki, Christen als Leiter des Collegium Albertinum in Bonn im Amt zu belassen. „Es ist nicht vermittelbar, dass jemand, der eine solche Einstellung hat wie Pater Romano, für die Ausbildung von jungen Priestern verantwortlich bleiben kann“, so Stiels.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.