Evangelikale rufen zu Gebetstag für Trump auf: Schutz vor Feinden


Bild: FB
Vertreter von evangelikal und pfingstkirchlich orientieren Verbänden und Kirchen in Amerika wollen US-Präsident Donald Trump mit einem „besonderen Gebetstag“ stärken. Noch nie sei ein Präsident so stark angefeindet worden.

DOMRADIO.DE

Führende Vertreter von mehr als 200 evangelikal und pfingstkirchlich orientieren Verbänden und Kirchen haben zu einem „Besonderen Gebetstag für US-Präsident Donald Trump“ am 2. Juni aufgerufen. Nach Ansicht der Sponsoren stehen die USA an einem „gefährlichen Abgrund“, wie der Billy Graham Evangelisierungsverband am Dienstag erklärte.

Trumps Haltungs in Kirchen umstritten 

Baptistenprediger Franklin Graham, Leiter des nach seinem 2018 verstorbenen Vater Billy benannten Verbandes, schrieb auf Facebook, Trumps Feinde wollten den Präsidenten zerstören. Noch nie sei ein Präsident so stark angefeindet worden.

weiterlesen