Aussteiger werfen katholischer Gemeinschaft geistlichen Missbrauch vor


Bild: © katholisch.de (Symbolbild)
Sektenartige Strukturen, geistlicher Missbrauch: Die Vorwürfe gegen die Gemeinschaft „Totus Tuus“ wiegen schwer. Das Bistum Münster führt seit geraumer Zeit eine Untersuchung zu der Gruppe durch – steht aber nun selbst in der Kritik.

katholisch.de

Ehemalige Mitglieder der katholischen Gemeinschaft „Totus Tuus“ werfen der Gruppe sektenartige Strukturen und geistlichen Missbrauch vor. Schon als Jugendliche seien sie von ihren Familien isoliert und psychisch unter Druck gesetzt worden, sagten sie der in Freiburg erscheinenden „Herder Korrespondenz“ (Juni). Die rund 100 Mitglieder umfassende Gruppe wurde laut Bericht 1994 von dem Herner Lastwagenfahrer Leon Dolenec gegründet. Sie sei bundesweit in katholischen Pfarreien zu Gast und gestalte etwa Gebetsabende. Derzeit strebe die Gemeinschaft den Kauf eines eigenen Klosters in Düsseldorf an.

weiterlesen