Rezo-Video: Fake-Abgeordneter heizt CDU-Debatte an


Bild. tagesschau.de
Vor allem bei Twitter muss die CDU wegen ihrer Reaktion auf das Rezo-Video viel Kritik einstecken. Sie traf auch den „Bundestagsabgeordneten Joachim Hardt“ wegen dessen Tweets. Diesen Politiker gibt es aber gar nicht.

Von Konstantin Kumpfmüller | tagesschau.de

Der Spott auf Twitter war groß. Nach dem Video des Youtubers Rezo hatte die CDU als Reaktion ihrerseits ein Video angekündigt – das dann aber gar nicht kam. Für viele ein weiterer Hinweis auf die Schwierigkeiten der Partei, sich adäquat in den nun nicht mehr ganz so neuen Medien zu bewegen.

Kritik musste sich auch ein gewisser Joachim Hardt, der Twitter-Bio nach „Bundestagsabgeordneter (CDU), Kreisverband Frankfurt am Main“, gefallen lassen. Ausgerechnet unter dem Hashtag „Pressefreiheit“ hatte dieser geschrieben: „Öffentliche Medien sollten während der Wahlzeit keine Wahlempfehlungen abgeben dürfen. Das gehört sich nicht.“

weiterlesen