Ausschreitungen auf dem Tempelberg


The Temple Mount in Jerusalem (photo credit: Miriam Alster/Flash90)
Auf dem Tempelberg in Jerusalem haben sich Palästinenser Zusammenstöße mit der israelischen Polizei geliefert. Sie protestierten gegen jüdische Besucher und warfen Stühle sowie Steine. Daraufhin griff die Polizei ein.

tagesschau.de

Auf dem Jerusalemer Tempelberg ist es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Muslimen und der israelischen Polizei gekommen. Die Unruhen brachen aus, als die Polizei jüdischen Gruppen trotz der üblichen Ramadan-Sperre den Zugang zum Plateau mit dem Felsendom und der Al-Aksa-Moschee anlässlich des „Jerusalem-Tags“ gestattete.

In den vergangenen 30 Jahren hatten die Behörden Juden während der letzten zehn Tage des Fastenmonat Ramadan den Zutritt zum Tempelberg verwehrt. In diesem Jahr fällt erstmals seit Langem der „Jerusalem-Tag“ mit der Erinnerung an die Eroberung der arabischen Altstadt im Sechstagekrieg 1967 durch israelische Truppen in den islamischen Ramadan.

weiterlesen