In der CDU eskaliert die Debatte über die Klimapolitik


Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) Bild: dpa
Schleswigs-Holsteins Ministerpräsident Günther hat von seiner Partei gefordert, Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu „Kernelementen konservativer Politik“ zu machen. Nun reagiert der sächsische Ministerpräsident – mit scharfer Kritik.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

In der Führung der CDU eskaliert die Debatte über die Klimapolitik. Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer reagierte am Samstag mit scharfen Worten auf Forderungen seines Kollegen Daniel Günther aus Schleswig-Holstein, der in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.) verlangt hatte, Klimaschutz und Nachhaltigkeit mehr als bisher zu „Kernelementen konservativer Politik zu machen“.

Günther, der in Kiel in einer Koalition mit Grünen und Liberalen regiert, hatte hinzugefügt, das schwache Ergebnis der CDU bei der Europawahl sei auch dadurch zustande gekommen, dass die Union beim „dominierenden Thema“ Klimaschutz „nicht sprechfähig“ gewesen sei. Damit habe man dieses Feld „komplett an die Grünen abgegeben“.

weiterlesen