Streit um Kommissar Alexa


Bild: tagesschau.de
Sollen Ermittler auf Daten aus Sprachassistenten wie Alexa und Siri zugreifen? Das ist auch unter den Innenministern umstritten. Niedersachsens Ressortchef Pistorius ist gegen solche „Abhörwanzen“.

tagesschau.de

Die Innenminister von Bund und Ländern sind sich offenbar uneinig, ob Ermittlungsbehörden auch auf Daten aus vernetzten Geräten zugreifen sollen. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) widersprach Berichten, wonach die Innenminister prüfen, die Bürger über digitale Sprachassistenten und andere Smart-Home-Geräte abzuhören.

Bei der nächsten Innenministerkonferenz (IMK) gehe es beim Tagesordnungspunkt „Digitale Spuren“ nicht darum, die möglichen Datenquellen für die Polizeiarbeit zu erweitern, sagte Pistorius im dpa-Interview. Ein Blick nach China zeige, wohin der hemmungslose Gebrauch von Daten führen könne. „Dann hätte letztlich jeder, der „Alexa“ oder „Google Home“ benutzt, im Zweifel eine Abhörwanze im Wohnzimmer.“

weiterlesen