Höcke: Evangelische Kirche paktiert mit dem Zeitgeist


Bild: © picture alliance / dpa / Martin Schutt
In einer Woche beginnt der evangelische Kirchentag. Nicht eingeladen: die AfD. Landesfraktionen der Partei rund um Wortführer Björn Höcke haben nun ein Positionspapier veröffentlicht, das scharfe Kritik an der Spitze der evangelischen Kirche übt.

katholisch.de

Verschiedene AfD-Landesfraktionen haben der evangelischen Kirche vorgeworfen, einseitig zu politisieren und „mit dem Zeitgeist und den Mächtigen“ zu paktieren. Zugleich würden Vertreter ihrer Fraktion wie jetzt auf dem anstehenden Kirchentag in Dortmund ausgegrenzt, erklärte der Thüringer Fraktionsvorsitzende Björn Höcke am Dienstag in Berlin.

Der Kirchentag findet vom 19. bis zum 23. Juni statt. Im Unterschied zum Kirchentag in Berlin vor zwei Jahren und zum Katholikentag 2018 in Münster sind AfD-Vertreter diesmal nicht eingeladen. Titel des kirchenpolitischen Papiers der AfD ist „Unheilige Allianz. Der Pakt der evangelischen Kirche mit dem Zeitgeist und den Mächtigen“.

weiterlesen