Schweiz: Salafisten tagen heimlich in Wipkingen – alle Mieter unter Generalverdacht zu stellen, sei nicht verhältnismässig, sagt die Vermieterin


Keine Säle für Propagandaveranstaltungen: Das hat Sicherheitsdirektor Mario Fehr (sp.) vor zwei Jahren verkündet. Wie nun bekannt wurde, tagte der Islamische Zentralrat kürzlich in Wipkingen – in einer Liegenschaft, die mit Steuergeldern finanziert wird.

Neue Zürcher Zeitung

Der Islamische Zentralrat (IZRS) hat sich Mitte Mai heimlich in Zürich versammelt. Das gemeinsame Fastenbrechen mit Koranrezitation fand im Gemeinschaftszentrum (GZ) Wipkingen statt, wie der «Tages-Anzeiger» berichtete. Bereits vor zwei Jahren hatte der Islamrat im World Trade Center in Zürich-Seebach eine Veranstaltung geplant. Die Immobilie gehört der Pensionskasse des Kantons Zürich (BVK), die den Anlass absagte. Damals übte Sicherheitsdirektor Mario Fehr (sp.) Kritik an «sämtlichen Leuten, die solchen Propagandaveranstaltungen Säle zur Verfügung stellten, um damit gutes Geld zu machen».

Brisant macht das Treffen vor einigen Wochen die Tatsache, dass die GZ von den Zürcher Steuerzahlern subventioniert werden. Die Stiftung Zürcher Gemeinschaftszentren ist ein Vertragspartner des stadtzürcherischen Sozialdepartements im Bereich Soziokultur und erbringt im Auftrag der Stadt Leistungen für die Bevölkerung der verschiedenen Quartiere.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.