Tropische Riesen-Zecke hat erstmals in Deutschland überwintert


Zum Vergleich: Hyalomma marginatum (r.) ist wesentlich größer als der Gemeine Holzbock (Ixodes ricinus) Quelle: dpa/Lidia Chitimia-Dobler
Normalerweise kommt die Hyalomma-Zecken mit Zugvögeln nach Europa. Doch nun hat sie Experten zufolge erstmals überwintert. Die Riesen-Zecke kann gefährliche Erreger übertragen – etwa das Krim-Kongo-Fieber.

DIE WELT

Sie sind wesentlich größer als die hier bekannten Zecken, sie können Menschen wittern und Dutzende Meter weit verfolgen. Nun haben Hyalomma-Zecken aus Afrika und Südeuropa das erste Mal nachweislich in Deutschland überwintert. Es seien nach den jüngsten heißen Tagen gleich sechs der spinnenartigen Riesenzecken aufgetaucht, fünf Stück auf einem Pferdehof am Niederrhein und eine auf einem Pferd in Niedersachsen, teilten die Universität Hohenheim (Stuttgart) und das Münchner Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr am Dienstag mit.

weiterlesen