„König“ der Trilobiten entdeckt


Redlichia rex war der größte bekannte Trilobit der kambrischen Meere – und für kleinere Tiere am Meeresgrund ein gefährlicher Räuber. © Katrina Kenny
Schrecken des Urmeeres: Paläontologen haben in Australien das Fossil des größten bekannten Trilobiten dieser Region entdeckt. Der 500 Millionen Jahre alte Gliederfüßer war 30 Zentimeter lang und damit fast doppelt so groß wie andere Trilobiten dieser Zeit. Redlichia rex besaß zudem lange, furchteinflößende Stacheln an seinen Beinen, mit denen er seine Beute fing und zerquetschte, wie die Forscher berichten.

scinexx

Trilobiten gehören zu den erfolgreichsten „Erfindungen “ der Natur. Mehr als 250 Millionen Jahre lang dominierten diese Gliederfüßer die Lebenswelt am Grund der Urzeit-Meere. Dennoch ist bisher nur wenig über die Lebensweise dieser Räuber und Aasfresser bekannt. Fossilfunde deuten aber darauf hin, dass die Trilobiten ausgeprägt sozial waren: Sie praktizierten Massenpaarungen und Massenhäutungen und bildeten bei der Migration offenbar säuberliche Reihen.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.