Neun von zehn getesteten Baby-Socken enthalten potenziell schädliches Umwelthormon Bisphenol A


Forscher haben in Babysocken die umstrittene Chemikalie Bisphenol A (BPA) nachgewiesen. © encrier/ istock
Belastete Textilien: Das umstrittene Umwelthormon Bisphenol A (BPA) steckt offenbar auch in Kinderkleidung. Wie eine Untersuchung aus Spanien zeigt, ist der Stoff unter anderem in Socken für Babys und Kinder enthalten. Demnach ließ sich die potenziell schädliche Substanz in neun von zehn getesteten Textilien nachweisen – darunter auch Produkte internationaler Marken. Wie groß das gesundheitliche Risiko durch die Socken ist, ist allerdings noch unklar.

scinexx

Die Chemikalie Bisphenol A (BPA) steckt in vielen Alltagsprodukten – von Wasserflaschen, über Konservendosen bis hin zu Plastikschüsseln und Kassenzetteln. Oft ist diese Substanz Zusatzstoff von sogenannten Weichmachern, die Kunststoffe flexibel, geschmeidig und elastisch machen sollen. Doch sie ist mehr und mehr umstritten. Der Grund: BPA kann nachweislich in den Hormonhaushalt eingreifen und steht im Verdacht, beim Menschen zu gesundheitlichen Problemen zu führen.

weiterlesen