Kognitive Dissonanzen: Präses Kurschus mit der Bibel gegen Fake News


Das Wort „Fake News“ im Duden © Jens Kalaene (dpa)
Manipulierte Nachrichten vergiften die Atmosphäre in unserer Gesellschaft, sagt Präses Annette Kurschus. Die Bibel hingegen setze auf Vertrauen und Orientierung an der Gegenwart Gottes.

DOMRADIO.DE

Gegen Fake News kann die Bibel nach Worten der westfälischen Präses Annette Kurschus eine Gegenstrategie bieten.

Manipulierte Nachrichten, etwa in sozialen Medien, säten Zwietracht und vergifteten die gesellschaftliche Atmosphäre, sagte Kurschus am Donnerstag auf dem evangelischen Kirchentag in Dortmund.

Bei gezielter Desinformation und Hass brauche es Widerspruch und alternative Erzählungen, unterstrich Kurschus. Die Bibel sei voll von Impulsen, die auf Vertrauen setzten. Entscheidender Orientierungspunkt sei die Gegenwart Gottes.

Pau: Migrationspakt an Desinformation gescheitert

Die Linken-Politikerin Petra Pau warnte, gezielte Desinformation könne ambitionierte politische Vorhaben verhindern. Ein Beispiel dafür sei der UN-Migrationspakt, der nach einer gezielten Desinformationskampagne gescheitert sei, sagte die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages.

weiterlesen