„Verharmlosung von Satanismus“: Petition gegen TV-Serie „Good Omens“


Bild: © picture alliance / empics
Eine religiöse Organisation hat eine Petition gegen die Serie „Good Omens“ gestartet. Sie kritisiert, dass die Satire Satanismus verharmlose und Gottes Weisheit verspotte. Doch leider schickte sie die Unterschriften an den falschen Streamingdienst.

katholisch.de

Eine von der US-amerikanischen Organisation „Return to Order“ initiierte Petition gegen die Serie „Good Omens“ hat binnen kurzer Zeit über 20.000 Unterschriften gesammelt. Mit der Petition wolle man erreichen, dass die Serie aus dem Programm genommen wird, weil sie „Satanismus als normal, mild und zulässig“ darstelle, heißt es auf der Website der katholischen Organisation. Außerdem könne man nicht akzeptieren, dass Gott von einer Frau gesprochen werde.

Die Serie ist eine Adaption der erfolgreichen Apokalypsen-Satire „Good Omens“ („Ein gutes Omen“) von Terry Pratchett und Neil Gaiman, die im Jahr 1990 erschienen ist. Darin geht es um den Engel Erziraphael und den Dämonen Crowley, die als Botschafter von Gut bzw. Böse auf Erden leben.

weiterlesen