Europäische Banden stehlen Englands Kirchendächer — Kriminelle haben es auf Blei abgesehen


Wer klaut Kirchendächer in England? © Dave Hinton (shutterstock)
Sie schlagen nachts zu und hinterlassen Schäden von Hunderttausenden Euro: Hoch spezialisierte Diebe stehlen britischen Kirchengemeinden buchstäblich die Dächer vom Kopf. Monat für Monat gibt es Dutzende Fälle.

DOMRADIO.DE

Als der Regen kam, bemerkten die Gemeindemitglieder der anglikanischen Kirche All Saints im englischen Dörfchen Houghton Conquest, dass etwas Wichtiges fehlte: das Kirchendach. Ungehindert tropfte das Wasser auf Fußboden, Bänke und Altar. Die Gläubigen stellten in ihrer Not Eimer auf, um wenigstens etwas aufzufangen.

Diebe hatten über mehrere Nächte zugeschlagen und die 20 Tonnen schwere Bleiabdeckung des Gotteshauses aus dem 14. Jahrhundert vollständig entfernt und per Lastwagen abtransportiert.

Steigende Zahl von Diebstählen

Den Schaden von umgerechnet rund 400.000 Euro muss nun die Kirchengemeinde tragen. Die Versicherung übernimmt nur etwas mehr als 16.000 Euro. Dank einiger Spenden konnte das Dach mit einer wasserdichten Plane abgedeckt werden.

weiterlesen