Unterwäsche, die vor 5G-Strahlung schützt? Schweizer eröffnen weltweit ersten Laden


Aussenansicht des neu eröffneten Ladens an der Bahnhofstrasse in Wettingen. bild: zvg

Im Kanton Aargau ist ein höchst ungewöhnliches Verkaufsgeschäft eröffnet worden. Das Angebot umfasst Textilien für Jung und Alt, die gegen Mobilfunk- und WLAN-Strahlung abschirmen sollen.

Daniel Schurter | watson.ch

Was ist passiert?

In Wettingen AG ist am Samstag das angeblich «weltweit erste» Verkaufsgeschäft für Schutzkleidung gegen elektromagnetische Strahlung eröffnet worden. Das Angebot von Wavesafe umfasst Kleider, Moskitonetze und andere Textilien, die vor Handy- und WLAN-Strahlung abschirmen.

Was wird verkauft?

Das Sortiment umfasst:

  • Kleider, Hosen und Unterwäsche
  • Baby- und Kinderbekleidung
  • Kopfbedeckung (Mützen)
  • Baldachine – eine Art Moskitonetz, mit der man angeblich den Schlafplatz vor Strahlung schützen kann.
  • Duvet- und Matratzenüberzüge.
  • Handystrahlenschutz-Taschen
  • Messgeräte für hochfrequente elektromagnetische Strahlung.
  • «Geschirmte» Elektroartikel – das sind zum Beispiel spezielle Steckdosenleisten und Adapter.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.