Kontroverse über «Emma»-Karikaturen – Rassismus-Vorwurf


Die langjährige Cartoonistin des Magazins «Emma» wird des Rassismus beschuldigt – zu Unrecht, findet die Herausgeberin und Deutschlands bekannteste Feministin Emma Schwarzer.

Neue Zürcher Zeitung

Satire hat aus Sicht von «Emma»-Herausgeberin Alice Schwarzer keine Grenzen. «Und sie darf auch keine haben», betonte sie in Köln anlässlich der Kritik an «Emma»-Hauscartoonistin Franziska Becker. Die überspitzte Wiedergabe der Realität sei nötig, um den Menschen die Augen zu öffnen. «Genau das ist die Aufgabe eines Satirikers.» Die deutsch-türkische Bloggerin Sibel Schick hatte Becker der Diskriminierung Kopftuch tragender Musliminnen bezichtigt, die sie mit IS-Kämpferinnen gleichsetze.

Hintergrund ist die Verleihung der Hedwig-Dohm-Urkunde des Journalistinnenbundes an Becker für ihr Lebenswerk.

weiterlesen