Schuster: Deutsche haben kein Problembewusstsein für Antisemitismus


Brennende Synagoge 1938 (Bild: Jewish Virtual Library, Public Domain)

Nach Ansicht des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, gibt es „definitiv kein Problembewusstsein zum Antisemitismus“ in der deutschen Gesellschaft.

evangelisch.de

Es herrsche vielmehr die Haltung vor: „Ich nehme zur Kenntnis, was da passiert ist. Darum soll sich die Politik kümmern“, sagte Schuster am Dienstagabend während einer Veranstaltung der Universität Würzburg.

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, war auch der Ansicht, dass man ein Problembewusstsein wecken müsse.

weiterlesen