Bildung einer neuen Spezies: 1 + 1 = 3


Der Kleine Entensturmvogel ist Teil einer interessanten evolutionären Dreiceckskonstellation.Foto: Peter Ryan

Forscher stoßen auf besonderen Fall von Hybridisierung bei Sturmvögeln: Durch Vermischung entstandene Art ist sogar erfolgreicher als die Eltern

derStandard.at

Ein internationales Team um den Biologen Juan Masello von der Universität Gießen hat festgestellt, dass die Kreuzung zweier eigenständiger Arten eine völlig neue fortpflanzungsfähige Art hervorbringen kann. Offenbar ist der Kleine Entensturmvogel (Pachyptila salvini) aus der Kreuzung des Taubensturmvogels (Pachyptila desolata) mit dem Großen Entensturmvogel (Pachyptila vittata) entstanden.

Sturmvögel gehören wie Albatrosse – und anders als Möwen – zur Ordnung der Röhrennasen. Allesamt sind sie Meeresvögel mit langen Schwingen und eher kurzen Schwänzen. Die weitverbreiteten Sturmvögel kommen vor allem auf der Südhalbkugel vor und haben dort auch die Antarktis erobert.

weiterlesen