Der Vorwurf 50% der Deutschen seien Rassisten öffnet der Dummheit eine Allee


Symbol Bild: Reuters

Die Wahre Bedrohung der Demokratie ist Islamophobie

Marian Hartwigsen | Freitag/Community

Mit großer Sorge verfolgte ich kürzlich die Bertelsmann-Studie, die zeigt: 50 Prozent der Deutschen (in Ostdeutschland sogar 57 Prozent!) müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, menschenverachtende Rassist*innen zu sein. Fakt ist: Der Islam ist die Religion des Friedens und der Toleranz – er ist ein Segen für Deutschland und ganz Europa. Die kulturellen Einflüsse helfen uns, stärker zu werden, Geflüchtete überraschen immer wieder durch ihre Rechtschaffenheit und Wissbegierde.

Klima der Exklusion

Und doch herrscht in Deutschland ein Klima der Exklusion – Pogrome wie in Chemnitz sind beinahe an der Tagesordnung, der Diskurs wird von islamophoben Demagog*innen vergiftet, die gegen alles hetzen, was nicht ihrem abstrusen, antiquierten Weltbild entspricht: Ob Muslim*X, People of Color, Trans*Inter*GnC, Sinti*zze und Roma*nja oder binationale Paare – sie alle leben in ständiger Angst vor rassistischen Angriffen, Intersektionalität ist an der Tagesordnung.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.