Klöckner fordert abermals Burka-Verbot


Das geht nicht mehr: Eine voll verschleierte Frau verfolgt im November 2016 eine Sitzung des niederländischen Parlaments in Den Haag . Bild: EPA

Frankreich hat es vor Jahren eingeführt, und nun auch die Niederlande. Die Landwirtschaftsministerin will ein Verbot auch für Deutschland. Das Innenministerium sagt: Keine Chance.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Nach dem Inkrafttreten des Burka-Verbotes in den Niederlanden haben Unionspolitiker erneut eine Debatte über die Vollverschleierung von Frauen in der Öffentlichkeit angestoßen. „Vollverschleierung steht nicht für religiöse Vielfalt, sondern für ein abwertendes Frauenbild“, sagte CDU-Vize Julia Klöckner der „Passauer Neuen Presse“ (Freitag). „Die Vollverschleierung zuzulassen, hat nichts mit Toleranz zu tun, sondern ist Ignoranz gegenüber Frauen und Mädchen“, sagte die Bundeslandwirtschaftsministerin.

In den Niederlanden gilt seit Monatsbeginn ein umfassendes Verschleierungsverbot für den öffentlichen Raum. In Deutschland ist in bestimmten Bereichen des öffentlichen Diensts, in Gerichten und bei der Bundeswehr eine Vollverschleierung untersagt. Nach einem Gesetzentwurf von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) sollen Prozessbeteiligten künftig vor Gericht Verhüllungen des Gesichts auch aus religiösen Gründen grundsätzlich untersagt werden.

weiterlesen