Lebensfreundliche Supererde in 31 Lichtjahren Entfernung


In nur 31 Lichtjahren Entfernung gibt es einen Zwergstern mit drei erdähnliche Planeten, davon eine möglicherweise lebensfreundliche Supererde (vorne) © Carl Sagan Institute/ Jack Madden

Neue Welten vor unserer „Haustür“: Die Zahl der potenziell lebensfreundlichen Planeten in unserer Nachbarschaft wird immer größer. Aktueller Neuzugang ist eine nur 31 Lichtjahre entfernte Supererde, die Astronomen mithilfe des Weltraumteleskops TESS und erdbasierter Teleskope aufgespürt haben. Der Exoplanet GJ 357d kreist als dritter und äußerster Planet am Rand der habitablen Zone seines Sterns.

scinexx

In unserer kosmischen Nachbarschaft wimmelt es nur so von Exoplaneten. Inzwischen scheint kaum ein Stern mehr ohne planetare Begleiter zu sein. So wird der nur 40 Lichtjahre entfernte Rote Zwerg TRAPPIST-1 von gleich sieben erdähnlichen Planeten umkreist, in nur 14 Lichtjahren gibt es eine lebensfreundliche Supererde und auch der zwölf Lichtjahre entfernte „Teergardens Stern“ besitzt zwei potenziell lebensfreundliche Welten. Sogar unser nächster Nachbar, Proxima Centauri, wird von einem Planeten in der habitablen Zone umkreist.

weiterlesen