Die Perseiden kommen: Höhepunkt Dienstag nächste Woche


109P/Swift-Tuttle heißt der Komet, der uns alljährlich die Perseiden beschert. Foto: iStock

Die Beobachtungsbedingungen sind in diesem Jahr nicht optimal, in den frühen Morgenstunden gibt es aber dennoch gute Chancen

DERSTANDARD

Der alljährliche Meteorstrom der Perseiden steht bevor: In diesem Jahr erreicht der Sternschnuppenregen am Dienstag, 13. August sein Maximum. Da jedoch nur zwei Tage später bereits Vollmond sein wird, ist die Sicht vom Licht beeinträchtigt. In Europa fällt der Hauptakt des Meteorstroms außerdem in die Tagstunden. Trotzdem gibt es viele Chancen zur Beobachtung.

Blick auf Perseus

Das Maximum wird 13. August zwischen 4.00 und 17.00 Uhr erreicht werden, wie es auf der Homepage der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) heißt. Damit sind die frühen Morgenstunden am Dienstag der aussichtsreichste Zeitpunkt, um tatsächlich Sternschnuppen in relativ hoher Frequenz sehen zu können. Gegen 4.00 Uhr früh könnte die Anzahl der Meteore bei rund 110 pro Stunde liegen.

weiterlesen