„Regenbogen-Seuche“: Polnische Bischofskonferenz verurteilt Homosexualität als „Ideologie“


Krakaus Erzbischof Marek Jedraszewski hatte in der vergangenen Woche von einer „Regenbogen-Seuche“ gesprochen. Jetzt gab die Bischofskonferenz in Polen eine Erklärung ab – und fordert Politiker auf, sich gegen die Einführung der Homo-Ehe zu wehren.

katholisch.de

Die katholische Kirche in Polen hat sich erneut gegen eine Legalisierung der Homo-Ehe ausgesprochen und Homosexualität als Ideologie verurteilt. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz in Polen, Stanislaw Gadecki, bezeichnete homosexuelle Menschen in einer am Donnerstag in Warschau veröffentlichten Erklärung als „Brüder und Schwestern“, sagte aber gleichzeitig, dass die Achtung vor bestimmten Menschen nicht „zur Akzeptanz einer Ideologie“ führe, die darauf abziele, die sozialen Gewohnheiten und zwischenmenschliche Beziehungen zu revolutionieren.

Der Bischof appellierte an polnische Parlamentarier, sich gegen Pläne zur Einführung der Ehe gleichgeschlechtlicher Paare „zu wehren“, heißt es in der Erklärung weiter. Anlass für die Erklärung waren Äußerungen des Krakauer Erzbischofs, Marek Jedraszewski, der in der vergangenen Woche von einer „Regenbogen-Seuche“ gesprochen hatte.

weiterlesen

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.