Blockiertes Rettungsschiff «Open Arms» nimmt 39 weitere Migranten auf und bekommt Besuch von einem Filmstar


Hollywood-Star Richard Gere spricht mit Migranten an Bord des Rettungsschiffs «Open Arms». Das Schiff mit 160 Geretteten an Bord hat noch keinen sicheren Hafen gefunden. (Bild: Reuters TV)

Das Rettungsschiff «Open Arms» hat weitere 39 gerettete Menschen zu den ursprünglich 121 Migranten an Bord aufgenommen. Noch gibt es keinen sicheren Hafen für das Schiff. Hollywood-Star Richard Gere will helfen.

Neue Zürcher Zeitung

Seit mehr als einer Woche harren 121 Menschen auf dem blockierten Rettungsschiff «Open Arms» im Mittelmeer aus. 39 weitere Gerettete sind nun dazu gekommen. In ihrem Hoffen auf einen sicheren Hafen erhalten sie Unterstützung von Hollywoodstar Richard Gere. Am Freitag besuchte der 69-Jährige das Schiff, das sich unweit der italienischen Insel Lampedusa befindet.

Nach Angaben von Amnesty International sind auch 30 Kinder und zwei Babys an Bord. «Bitte unterstützt uns hier bei Open Arms und helft diesen Menschen», sagte Gere in einem kurzen Video, das die spanische Hilfsorganisation Proactiva Open Arms am Freitag bei Twitter veröffentlichte.

weiterlesen