Australien: Riesiges Vulkangebiet entdeckt


Vor 160 bis 180 Millionen Jahren verwandelten mehr als 100 Vulkane das Zentrum Australiens in ein Lava- und Feuermeer. © Vershinin M/ iStock

Doppelt so groß wie Mallorca: Im Zentrum von Australien haben Forscher ein enormes Vulkangebiet entdeckt – es erstreckt sich über 7.500 Quadratkilometer. Versteckt unter dicken Sedimentschichten liegen dort mehr als 100 Vulkane aus dem Jurazeitalter vor 160 bis 180 Millionen Jahren. Das Ungewöhnliche daran: Diese Vulkane entwickelten sich in der Mitte einer Erdplatte statt an ihren Rändern, wie sonst meist der Fall.

scinexx

Das Cooper-Eromanga-Becken im Zentrum Australiens ist vor allem für seinen Reichtum an Erdöl und Erdgas bekannt. Das 1.250 Meter unter der Erdoberfläche liegende Vorkommen wird bereits seit Anfang der 1960er Jahre erkundet und ausgebeutet. Doch diese Senke hat noch mehr zu bieten: 2010 entdeckten Geologen dort den rund 80 Kilometer großen Krater eines Einschlags vor rund 300 Millionen Jahren. Zudem ist der Granit im Untergrund dieser Senke so heiß, dass dort Tests für ein Geothermieprojekt stattfinden.

weiterlesen