US-Kirchen erleichtert: Keine Strafzölle auf Bibelimporte aus China


Märchen-Bibel (Bild: Twitter/Caleb Kaltenbach)

Kirchenvertreter in den USA haben sich erleichtert geäußert über einen Beschluss der Regierung, Bibelimporte aus China zumindest vorläufig doch nicht mit Strafzöllen zu belegen.

evangelisch.de

Der Informationsdienst „Baptist Press“ berichtete am Mittwoch (Ortszeit), der US-Handelbeauftragte habe Bibeln von einer Liste chinesischer Produkte gestrichen, für die Strafzölle vorgesehen sind. Viele in den USA verkaufte Bibeln werden in China hergestellt.

Die US-Regierung habe offenbar auf die Sorgen der Kirchen Rücksicht genommen, sagte der Geschäftsführer des baptistischen Verlagshauses Lifeway Christian Resources, Ben Mandrell. Laut „Baptist Press“ waren führende Vertreter des Südlichen Baptistenverbandes in Washington vorstellig geworden. Der Verband ist die größte protestantische Kirche in den USA.

weiterlesen