Schuster für Führungen in KZ-Gedenkstätten auch in arabischer Sprache


Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hat sich dafür ausgesprochen, in KZ-Gedenkstätten auch Führungen in arabischer Sprache anzubieten.

evangelisch.de

In der Gedenkstätte Flossenbürg in Bayern gebe es bereits entsprechende Überlegungen, sagte Schuster der „Welt am Sonntag“: „Dies sollte auf alle KZ-Gedenkstätten ausgeweitet werden.“ Verpflichtende Besuche von Schulklassen in Gedenkstätten für NS-Opfer bezeichnete er als wichtig, soweit diese didaktisch vor- und nachbereitet würden.

Mit Blick auf verschiedene Formen des Judenhasses sagte Schuster, er sehe „nach wie vor im rechtsextremistisch, rechtspopulistischen Antisemitismus die größte Gefahr für dieses Land und die Juden“. Anhand vieler Untersuchungen sei bekannt, dass jeder fünfte Deutsche antijüdische Ressentiments hege.

weiterlesen