Warum es beim Prinzen nicht nach Plan läuft


Unumschränkter Herrscher mit einigen Problemen: Mohammed bin Salman.Foto: Bandar Algaloud/Reuters

Jemen-Desaster, auftrumpfende Mullahs: Der saudische Thronfolger Mohammed bin Salman bekommt seine Grenzen aufgezeigt. Büßt er an Macht ein?

Christian Böhme | DER TAGESSPIEGEL

Thronfolger, Verteidigungsminister, Vizepremier, Befehlshaber der Streitkräfte, Chef des Staatsfonds und oberster Modernisierer von eigenen Gnaden – sogar für saudische Verhältnisse besitzt Mohammed bin Salman sehr viel Macht.

Beunruhigend viel, wie nicht nur Gegner des Kronprinzen im Kreise der Königsfamilie meinen. Denn schon lange dürfte jedem innerhalb und außerhalb der erzkonservativen Golfmonarchie klar sein: Am ehrgeizigen, als aufbrausend und unberechenbar geltenden 33-Jährigen ist kein Vorbeikommen. Bin Salman hat das Land fest im Griff, aus dem er unbedingt ein Super-Schwergewicht in der Region machen will.

weiterlesen