Pubertierende wüten so ähnlich wie Affen


Der Übermut erfüllt wichtige Zwecke. – (c) Imago

Nicht nur Menschen mangelt es in der Jugend an Selbstkontrolle. Aber der Übermut erfüllt wichtige Zwecke.

Karl Gaulhofer | Die Presse

Ach, diese Jugend von heute! Solche Stoßseufzer sind wohl schon so alt wie die Menschheit. Wer in die Pubertät gerät, handelt oft impulsiv, unbedacht, riskiert womöglich gar Leib und Leben auf der ständigen Suche nach einem starken Erlebnis – auf dem Moped, mit Drogen, bei Mutproben oder im Sport. In dieser Phase lernt man selten aus Fehlern und plant seine Handlungen kaum voraus. Aber dieses Verhalten ist nicht auf Menschen beschränkt. Junge Affen – genauer Makaken – wüten ganz ähnlich, wie eine Überblicksstudie der US-Forscher Beatriz Luna und Christos Constantinidis zeigt (in: Trends in Neuroscience, 20. 8.).

Doch wie lässt es sich erklären? Die hemmenden und kontrollierenden Instanzen im Gehirn, die sich im Prinzip schon bei Kleinkindern ausbilden, sind zuweilen nicht aktiviert, wie ausgeschaltet. Das lässt sich gut mit einem Test nachweisen, der Augenbewegungen misst. Man bittet Probanden, einen Punkt zu fixieren, und, wenn links oder rechts davon ein Reiz auftaucht, statt spontan dorthin bewusst in die entgegengesetzte Richtung zu schauen – dem Reflex trotzend. Diese einfache Form von Selbstkontrolle schaffen Pubertierende oft nicht, übrigens ebenso wenig wie viele Erwachsene, die an Schizophrenie, Parkinson oder Alzheimer leiden. Oder eben wie junge Makaken, die man durch Belohnungen zum Blick in die Gegenrichtung dressieren will.

weiterlesen

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.