Quantenphysik „verwischt“ die Zeit


Auch die Zeit könnte quantenphysikalischen Phänomenen unterliegen, wie nun ein Gedankenexperiment nahelegt. © Chakis Atelier / iStock

Verwischter Zeitpfeil: Der Lauf der Zeit ist möglicherweise weniger vorherbestimmt als gedacht. Denn die Quantenphysik kann die zeitliche Abfolge von Ereignissen unbestimmt machen oder sogar umkehren, wie nun theoretische Überlegungen nahelegen. In einem Gedankenexperiment demonstrieren die Forscher: Auch die Zeit unterliegt unter bestimmten Bedingungen quantenphysikalischen Phänomenen wie der Überlagerung und Verschränkung.

scinexx

Die Zeit kennt nur eine Richtung: Sie läuft immer vorwärts – so jedenfalls die klassische Annahme. Denn die Entropie macht viele kausale Abläufe in unserer Welt irreversibel, deshalb setzt sich beispielsweise ein zerbrochenes Glas nicht selbst wieder zusammen. Seit Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie wissen wir allerdings, dass die Gravitationswirkung großer Massen die Zeit dehnen kann. Eine Uhr läuft deshalb im Tal ein klein wenig langsamer als auf einem Berggipfel – das kann man messen.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.