MHG-Studienleiter Dreßing fordert Wahrheitskommission zur Missbrauchsaufarbeitung


In Sachen Missbrauchsaufarbeitung tue die Kirche zu wenig, sagt der Autor der MHG-Studie, Harald Dreßing. Er mahnt daher die Einrichtung einer „Wahrheitskomission“ an. Und die dürfe nicht nur des Missbrauchs beschuldigte Kleriker ins Visier nehmen.

katholisch.de

Rund ein Jahr nach der Veröffentlichung der MHG-Studie über Missbrauch in der katholischen Kirche hat deren Autor Harald Dreßing mehr Anstrengungen zur Aufarbeitung angemahnt. Er könne sich etwa die Einrichtung einer Wahrheitskommission vorstellen, erklärte er in einem Beitrag in der neuen Ausgabe der „Herder Korrespondenz“.

Insbesondere aus Sicht der Betroffenen und auch aus wissenschaftlicher Sicht wäre dies ein richtiger Schritt in Richtung einer Aufarbeitung des Geschehens, so Dreßing. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hatte die Einrichtung einer solchen Kommission bei der Vorstellung der Studie im vergangenen September vorgeschlagen.

weiterlesen