Moraltheologe empfiehlt Verzicht auf Fleisch


Im eigenen und im Interesse der Tiere und der Umwelt spricht sich der katholische Moraltheologe Michael Rosenberger für eine Erhöhung der Fleischpreise in Industrieländern aus. APA/Erwin Scheriau

Der Linzer Moraltheologe und diözesane Umweltbeauftragte Michael Rosenberger empfiehlt im Vorfeld der christlichen Schöpfungszeit den Verzicht auf Fleisch. Zudem plädiert er für eine Preiserhöhung.

religion.ORF.at

Im Moment führe der niedrige Fleischpreis in den Industrieländern nämlich zu einem bedenklichen Verbrauch, der sich sowohl auf Umwelt als auch auf die Gesundheit der Konsumenten negativ auswirke, erläuterte der Professor an der Katholischen Privat-Universität Linz im Gespräch mit Kathpress.

Dass die „Preisschraube“ funktioniert, machte der Moraltheologe am Beispiel der Schweiz deutlich. Dort hat sich die Bevölkerung im Rahmen einer Volksabstimmung im Jahr 2000 für verbesserte Tierhaltungsbedingungen und somit indirekt auch für höhere Preise ausgesprochen, mit der Folge, dass der Fleischkonsum um zehn Kilogramm pro Person und Jahr gesunken ist.

Geld für verbesserte Tierhaltung

Die aktuell vor allem in Deutschland diskutierte Erhöhung des Mehrwertsteuersatzes auf Fleisch hält Rosenberger allerdings nur bedingt für sinnvoll. Die Idee habe durchaus Charme, betreffe die Erhöhung des Steuersatzes nämlich nicht nur in Deutschland hergestellte Produkte, sondern auch Import-Fleisch und reduziere so den Preisdruck auf heimische Bauern.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.