USA: Keine China-Zölle für Bibel-Importe


Märchen-Bibel (Bild: Twitter/Caleb Kaltenbach)

Seit 1. September werden auf fast alle Waren aus China in die USA Mindestzölle von 10 Prozent erhoben. Zu den Ausnahmen gehört die Bibel und religiöse Schriften.

kath.net

Bibeln und religiöse Schriften sind nicht von Zöllen betroffen, die seit 1. September auf fast alle Warenimporte von China in die USA erhoben werden. Dies berichtet „Christianity Today“. Derzeit werden 75 Prozent der Bibeln, die in den USA erhältlich sind, in China gedruckt. Ein Druck der Bibeln in anderen Ländern wäre theoretisch möglich, die Umstellung würde aber vermutlich einige Zeit und auch Geld kosten. In China selbst ist übrigens der Kauf von religiöser Literatur nur sehr eingeschränkt und schwer möglich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.