Warum Liberale mit der evangelischen Kirche fremdeln


Themenbild.

In der Sehnsucht nach Aufmerksamkeit werden Moralismus, Trivialität und politische Gesinnung zur kirchlichen Botschaft. Damit entfremdet sich die evangelische Kirche von gesellschaftlich relevanten Milieus.

Pascal Kober | WELT

Evangelische Kirche und FDP sind sich fremd geworden. Dass es diese Distanz nicht schon immer gegeben haben soll, mag manchen erstaunen, verbindet man im Allgemeinen den politischen Liberalismus doch mit Kirchenkritik und Laizität. Was für die französische und die angelsächsische Liberalismustradition zutrifft, ist allerdings nicht auf den politischen Liberalismus in Deutschland zu übertragen.

Denn dieser verdankt sein Entstehen ganz wesentlich dem kirchlich eng verbundenen und dem damals noch sehr kleinen Teil des gegenüber der Demokratie aufgeschlossenen protestantischen Bürgertums am Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts. Von diesem historischen Erbe zeugt noch heute der evangelische Pfarrer Friedrich Naumann, den die der FDP nahestehende politische Stiftung als ihren Namensgeber gewählt hat.

weiterlesen