Debatte über SUVs ist überflüssig


Sind SUVs eine Gefahr für die Gesellschaft? Sollte das Fahren dieser Autos unter bestimmten Voraussetzungen verboten werden? Nein, meint Dirk Rodenkirch. Solche Aussagen seien Populismus.

Dirk Rodenkirch | tagesschau.de

Klimaretter, Umweltschützer und Menschen, die mit Autos wenig anfangen können, haben ein neues gemeinsames Hassobjekt: den SUV. Es geht also um diese zum Teil sehr großen Geländewagen, mit denen niemand ins Gelände fährt, dafür aber umso häufiger in die Stadt.

Ob sich der SUV als City-Auto eignet, ist eine Frage, über die man durchaus streiten kann. Was aber gerade nach dem tödlichen Unfall in Berlin abläuft, ist blanker Populismus. Von Monster-Autos und Panzern ist die Rede. Von Autos, die unglaublich gefährlich sind, für alle, die nicht selbst hinterm SUV-Steuer sitzen. Leute, geht es auch eine Nummer kleiner?

weiterlesen