Erzapostel Koch will Märchendeutung in der Wissenschaft


Nach Ansicht des Berliner Erzbischofs Heiner Koch ist die Theologie im Wissenschaftsdiskurs unverzichtbar. „Ich bin überzeugt, dass die Universität, um wirklich universal zu sein, die Theologien braucht“, betonte Koch.

DOMRADIO.DE

Der Berliner Erzbischof äußerte sich in einem Gastbeitrag für den Berliner „Tagesspiegel“ (Montag) anlässlich des 250. Geburtstags von Alexander von Humboldt (1769-1859). „Und ich bin genauso überzeugt, dass sich die katholische Theologie, um wirklich katholisch zu sein, dem wissenschaftlichen Diskurs an den Universitäten stellen muss.“

Er hoffe, dass sich das neu gegründete „Institut für Katholische Theologie der Humboldt-Universität zu einem Lehr- und Forschungszentrum für Theologische Anthropologie entwickelt, das sich im intensiven Austausch mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen der Frage nach dem Menschen widmet“.

weiterlesen