Erzapostel Woelki gegen Diskussion über Priesterweihe für Frauen


Für Kardinal Rainer Maria Woelki ist klar: Die Kirche hat „keinerlei Vollmacht“, um Frauen zu Priesterinnen zu weihen. Daher lehnt er die Diskussion darüber ab und kritisiert eine Vorstellung von Kirche als einem rein soziologischen Gebilde.

katholisch.de

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki lehnt Diskussionen über eine Priesterweihe für Frauen ab. Diese Frage liege nicht in der Verfügungsgewalt der katholischen Kirche, sagte er am Sonntagabend bei einem Gottesdienst in Köln. Papst Johannes Paul II. habe diese Frage „mit aller Verbindlichkeit für die gesamte Kirche bereits 1994 entschieden“. Papst Franziskus habe diese Entscheidung wiederholt bekräftigt und betont, dass die Kirche „keinerlei Vollmacht“ habe, Frauen die Priesterweihe zu spenden.

Für manche sei die Kirche „ein rein soziologisches Gebilde geworden, das sich – geschlechtergerecht – dem politischen und gesellschaftlichen Mainstream anzupassen habe“, kritisierte Woelki laut Redemanuskript. Er wandte sich dagegen, unter Hinweis „auf angeblich neuere wissenschaftliche Erkenntnisse“ insbesondere der Sozial- und Humanwissenschaften Glaube und Lehre der Kirche zur Disposition zu stellen und wie Politiker in einem Parlament „mit demokratisch gefassten Mehrheitsbeschlüssen eine sogenannte Reform der Kirche herbeizuführen“. Dahinter verberge sich „im letzten oftmals nichts anderes als eine Anpassung an das Denken der Welt“.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.