Prozess gegen „Revolution Chemnitz“ beginnt noch im September


Ein Jahr nach der Festnahme der mutmaßlichen rechtsextremen Terrorgruppe „Revolution Chemnitz“ beginnt am 30. September in Dresden der Prozess gegen acht Männer.

evangelisch.de

Die Beschuldigten aus dem Raum Chemnitz stehen im Verdacht, eine terroristische Vereinigung gegründet zu haben, wie das sächsische Oberlandesgericht in Dresden am Donnerstag mitteilte. Laut der nun zugelassenen Anklage sollen sie dazu Anfang September 2018 im Internet eine Chat-Gruppe unter dem selbstgewählten Namen „Revolution Chemnitz“ eingerichtet haben.

Für die Hauptverhandlung seien vorsorglich Termine bis April 2020 terminiert, hieß es. Die Bundesanwaltschaft hatte im Juni gegen die acht mutmaßlichen Mitglieder der Gruppe „Revolution Chemnitz“ Anklage erhoben.

weiterlesen