AfD-Parteichef Gauland über Politik und Kirche: Bitte nicht einmischen?!


Alexander Gauland © Paul Zinken (dpa)

Aus Sicht von AfD-Parteichef Alexander Gauland sollen sich die Kirchen in Deutschland aus der Politik heraushalten. Seine Partei sei dagegen, „dass die Kirchen sich in die Politik einmischen und politische Antworten geben“, betonte Gauland.

DOMRADIO.DE

Er äußerte sich am Sonntag im ARD-Sommerinterview. Auf die Zuschauerfrage, wie die AfD zur Rolle der Kirche in Deutschland stehe, verwies Gauland auf eine „institutionelle Garantie“, wozu unter anderem auch die Kirchensteuer gehöre. Zugleich ergänzte er, es sei ja „bekannt, dass wir nicht gerade auf gutem Gesprächsfuß mit den Kirchen stehen“.

Kritik an Äußerungen des Bundespräsidenten

Zudem hat der AfD-Partei- und Fraktionschef Alexander Gauland Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für dessen Einordnung der AfD als antibürgerlich erneut scharf kritisiert. „Letztlich versucht er, uns auszugrenzen aus dem politischen Diskurs. Das ist nicht seine Aufgabe“, sagte Gauland. Es sei nicht Aufgabe des Bundespräsidenten als neutrale Instanz, gegen eine Partei Stellung zu beziehen und Wahlkampf zu machen.

weiterlesen