Franz: Nach der Beichte vergisst Gott unsere Sünden


Verehrungswürdige Puppe. Themenbild

Papst Franziskus hat am Sonntag in seiner Botschaft beim Gebet des Angelus an die Beichte erinnert: Gott vergisst die Sünden, von denen man im Beichtstuhl freigesprochen wird, sagte der Papst am Petersplatz.

CNA

„Wie man das Böse besiegt? In dem man die Vergebung Gottes annimmt!“

Dies geschehe jedes Mal, „wenn wir zur Beichte gehen“, sagte der Papst; „dort empfangen wir die Liebe des Vaters, der unsere Sünde überwindet: Sie ist nicht mehr da, Gott vergisst sie“, sagte Papst Franziskus in seiner Angelus-Botschaft vom 15. September.

weiterlesen