Asiatische Heilpflanze gegen Hautkrebs?


Die Lotwurz Onosma paniculata enthält einen Wirkstoff, der möglicherweise bei der Behandlung von schwarzem Hautkrebs helfen kann. © Nadine Kretschmer

Wirkstoff aus der Natur: Der Inhaltsstoff eines asiatischen Lotwurz-Gewächses könnte gegen schwarzen Hautkrebs helfen. Wie Experimente enthüllen, zerstört dieser Wirkstoff die Tumorzellen, indem er sie zum Beispiel in den programmierten Zelltod treibt. Auch in ersten Tierversuchen hat sich die Substanz bereits bewährt. Den Forschern zufolge könnte sie sich daher als Ausgangsbasis für die Entwicklung neuer Medikamente eignen.

scinexx

Schwarzer Hautkrebs gehört zu den gefährlichsten Tumorerkrankungen. Rechtzeitig erkannt, kann die bösartige Hautveränderung zwar sehr gut behandelt werden. Doch sobald der Tumor Metastasen gebildet hat, breitet er sich aggressiv aus und die Heilungschancen sinken rapide. Um die Prognose auch für Melanom-Patienten mit Metastasen zu verbessern, suchen Mediziner inzwischen nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten – unter anderem in der „Apotheke“ der Natur.

weiterlesen