Vorgeburtliche Bluttests werden Kassenleistung: Debatte über Umgang mit Gentests fängt erst an


Drei Jahre lang wurde diskutiert. Jetzt können die Krankenkassen die Kosten für vorgeburtliche Bluttests unter bestimmten Voraussetzungen übernehmen. Doch die Debatte über Gentests geht gerade erst los. Und die Politik bleibt am Zug.

DOMRADIO.DE

Josef Hecken hat es sich nicht leicht gemacht. Seit Jahren weist der Chef des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) von Ärzten, Kliniken und Kassen auf die Sprengkraft des Beschlusses hin, den das Gremium am Donnerstag getroffen hat:

Die gesetzlichen Krankenkassen sollen künftig vorgeburtliche Bluttests auf Trisomien wie das Down-Syndrom bezahlen, entschied das Gremium nach drei Jahren der Beratung und Prüfung. Die Kosten sollen allerdings nur „in begründeten Einzelfällen bei Schwangerschaften mit besonderen Risiken“ übernommen werden. Ein flächendeckendes Screening soll es nicht geben.

weiterlesen