Ausländische IS-Kämpfer: Trump droht mit Freilassung von Gefangenen an Europas Grenzen


US-Präsident Donald Trump am Freitag im Weißen Haus.Foto: REUTERS/Joshua Roberts

Viele europäische Staatsbürger haben in Syrien für den „Islamischen Staat“ gekämpft und wurden gefangen genommen. Der US-Präsident fordert ihre Rücknahme.

DER TAGESSPIEGEL

US-Präsident Donald Trump hat Herkunftsländern ausländischer Kämpfer der Terrormiliz IS mit Konsequenzen gedroht, sollten sie ihre Syrien gefangen genommenen Staatsbürger nicht zurückzunehmen.

„Irgendwann werde ich sagen müssen, es tut mir leid, aber entweder nehmt Ihr sie zurück, oder wir werden sie an euren Grenzen freilassen“, sagte Trump am Freitag am Rande eines Treffens mit Australiens Premierminister Scott Morrison im Weißen Haus.

weiterlesen