Trauerfeier für Schweizer Pizol-Gletscher


Blick vom Pizolgletscher gegen Wildsee; durch den Schwund haben sich vor der Gletscherstirn zwei neue, kleine Seen gebildet. Beim Rucksack: Stangen für Ablationsmessung (vom 13.9.2006 bis zum 3.9.2007 sind 3.2 Meter Eis abgeschmolzen). Foto M. Huss. swissedu.ch

Einen Monat nach der demonstrativen Abschiedszeremonie für den als tot erklärten Gletscher Okjökull in Island trauern auch die Schweizer: Morgen wollen sie dem Pizol-Gletscher 100 Kilometer südöstlich von Zürich gedenken. Der Gletscher ist in den vergangenen Jahren so stark geschrumpft, dass er in diesem Jahr zum letzten Mal vermessen wird. «Trauerkleidung erwünscht», stand auf der Einladung der Organisatoren. Hinter der Aktion stehen unter anderem das Hilfswerk Fastenopfer sowie die Gletscherinitiative und Greenpeace.

stern.de