Britischer Rabbi: Säkulare Humanisten „immer aggressiver“ gegen religiöse Gruppen – ihr könnt doch dagegen Beten


Prinz William im Gespräch mit Oberrabbiner Ephraim Mirvis an der Klagemauer in Jerusalem am 28. Juni 2018
Foto: Tim Rooke-Pool/Getty Images

Ein führender britischer Rabbiner hat säkulare Gruppen in Großbritannien für ihre Aussagen gegen Religionsausübung und religiöse Schulen kritisiert.

CNA

Das berichtet die „Catholic News Agency“, die englischsprachige Schwesteragentur von CNA Deutsch.

Ephraim Mirvis, Oberrabbiner der Vereinigten Hebräischen Gemeinden Großbritanniens und des Commonwealth, sprach auf einer internationalen, interreligiösen Konferenz, die diese Woche in Madrid stattfand, und sprach über Kommentare von Gruppen wie „Humanists UK“ und der „National Secular Society“.

„Der Humanismus mit einem kleinen ‚h‘ beschreibt genau das, was es bedeutet, Jude zu sein. Aber es gibt einen anderen Humanismus, mit einem großen ‚H‘, der, wie ich fürchte, immer aggressiver wird, wenn es um Glaubensgemeinschaften geht.“

„Wir stellen fest, dass der Humanismus und andere säkularistische Ansätze oft nach Möglichkeiten suchen, den Glauben anzugreifen“, sagte Mirvis laut einem Bericht der „Jewish News“.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.